Nur das Beste für Best Motel

Energieeffizientes Gebäudemanagement mit VRV-Technologie von DAIKIN

Im März 2014 hat in Vilsbiburg, 20 Kilometer südöstlich von Landshut, ein neues Hotel mit besonderem Konzept seine Türen geöffnet: Das Best Motel bietet Geschäftsreisenden ein komfortables „Zuhause für unterwegs“. Der Bauherr, die Balk-Gruppe, hat bei dem Neubau viel Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit gelegt. Das Objekt ist unter Einbeziehung von Feng Shui, moderner Baubiologie und der aktuellen Energieeinsparverordnung geplant und errichtet worden. Der berechnete jährliche Energieverbrauch beläuft sich auf rund 106.000 kWh. Zur Beheizung und Kühlung des Gebäudes entschied sich Balk für die VRV-Wärmepumpentechnologie von DAIKIN.

Energieeffizienz und starke Partner aus der Region für Hotelneubau-Projekt Das Best Motel überzeugt Geschäftsreisende nicht nur mit seiner zentralen Lage im Herzen des Gewerbegebiets von Vilsbiburg. Stil und Funktionalität zeichnen das barrierefreie Nichtraucher-Hotel aus. Die lichtdurchfluteten Räume verfügen über ein modernes Beleuchtungskonzept und sind mit Schallschutz sowie Verdunkelungsvorhängen ausgestattet. Bei insgesamt 65 Zimmern auf drei Etagen können die Hotelgäste zwischen verschiedenen Zimmerkategorien wählen oder eines der beiden Apartments mit Kochgelegenheit buchen.

Aussenansicht
Bildquelle: Klaus Schermaul

Bewusst nachhaltig
Neben maximalem Komfort für die Gäste war für Bauherr Dipl.-Ing. Richard Balk der konsequent nachhaltige Hotelbetrieb ein essentielles Unternehmensziel: „Wir haben uns bewusst für ein Heizungs-, Klimatisierungs- und Lüftungssystem mit erneuerbaren Technologien entschieden. Darüber hinaus decken wir den Eigenstrombedarf autark über eine Photovoltaikanlage, nutzen Brauchwassermodule für die Wassererhitzung und bieten unseren Gästen einen eigenen Wäschereiservice im Haus und Ladestationen für Elektro-Autos.“

Ein System für Heizen, Klimatisieren und Lüften
Die Realisierung des Objekts wurde mit regionalen Geschäftspartnern und Baufirmen erreicht. So wurde die Gebäudetechnik vom Ingenieurbüro Peter Schöftenhuber aus dem nur 35 Kilometer entfernten Eggenfelden geplant. „Für die Beheizung, Klimatisierung und Lüftung des Best Motels haben wir den Einsatz eines Wärmepumpensystems empfohlen, um diese Bereiche mit einem einzigen System energieeffizient abzudecken“, erklärt Peter Schöftenhuber. Bei der Auswahl der Hersteller überzeugte die VRV-Wärmepumpentechnologie von DAIKIN.

VRV-Technologie: intelligentes Heizen und Kühlen mit Energie aus der Luft
Die DAIKIN VRV IV ist eine Luft-Luft-Wärmepumpe, die ihre Energie für monovalentes Heizen und Kühlen aus der regenerativen Energiequelle Luft gewinnt und ein ganzheitliches thermisches Energiemanagement für Gewerbebauten ermöglicht. So liefert die VRV IV optimalen Komfort bei niedrigen Energiekosten und geringen CO2-Emissionen. Drei VRV IV-Außengeräte decken den Gesamtbedarf für Büros, Empfang, die drei Tagungsräume und die 65 Zimmer des Best Motels.

VRV IV
Bildquelle: Klaus Schermaul

 

Optimale Leistungsanpassung dank VRT
Die VRV IV ist mit der am Markt einzigartigen VRT-Technologie (VRT = Variable Refrigerant Temperature) von DAIKIN ausgestattet, die eine optimierte Ganzjahreseffizienz für alle Räume des Best Motels ermöglicht. VRT-Technologie bedeutet, dass die Verdampfungs- bzw. Verflüssigungstemperatur im laufenden Betrieb an den saisonalen Leistungsbedarf angepasst wird, indem die Verdichterleistung energetisch auf dem benötigten Minimum gehalten wird. Besteht beispielsweise in der Übergangszeit vom Sommer auf den Herbst geringerer Kühlbedarf, stellt die VRV IV automatisch die höchstmögliche Verdampfungstemperatur ein und verbraucht somit weniger Energie. Durch diese optimierte Leistungsregelung wird eine saisonale Effizienz mit einem SEER im Kühlbetrieb von bis zu 7,53 erzielt. Die voraussichtlichen Vorgaben der für 2016 geplanten Ecodesign-Richtlinie für VRV-ähnliche Produkte werden damit bereits heute erfüllt. Zusätzlich sorgt die höhere Verdampfungstemperatur für einen besseren Komfort durch angenehm hohe Ausblastemperaturen im Kühlbetrieb.

Konstante Raumtemperatur auch beim Abtauen
Ein weiterer Vorteil für die Best Motel-Gäste ist der kontinuierliche Heizbetrieb während der Abtauphase, der einen gleichbleibend hohen Raumkomfort garantiert. Denn bei allen Luft-Luft-Wärmepumpen bildet sich während des Heizbetriebs Reif am Außengerät, der regelmäßig abgetaut werden muss. Der Abtauvorgang kann, bei entsprechender Systemgröße, länger als zehn Minuten dauern und ist bei Außentemperaturen zwischen -7° und 0° C am häufigsten nötig. Frühere Lösungen kehren den Kältekreislauf um, was die Raumtemperatur im Gebäude kurzfristig absinken lässt. Der unvermeidliche Abtauvorgang bei Luft-Luft-Wärmepumpen wird bei der VRV IV durch ein neues Wärmespeicherelement geregelt. Basierend auf sogenannten Phasenwechselmaterialien, liefert es die Energie für das Abtauen und sorgt dafür, dass die Temperatur im Raum konstant bleibt. So bleibt die Temperatur im Raum konstant.

Höchste Energieeffizienz trotz individuellem Wunschklima
Um in jedem der 65 Zimmer das gewünschte Wohlfühlklima zu erzeugen, wurden flache Kanalgeräte in den Motelzimmern eingebaut. Mit nur 200 mm Höhe sind sie die Flachsten ihrer Art und mit einem Betriebsgeräusch von nur 27 db(A) besonders leise. Durch eine Fernbedienung kann die Raumtemperatur komfortabel, leicht verständlich und individuell von den Hotelgästen gesteuert werden.

Innenansicht
Bildquelle: Michael Hackl

Textgeführte Menüs und separate Tasten für die Hauptfunktionen ermöglichen eine intuitive Regelung aller wichtigen Grundfunktionen. Gleichzeitig werden wichtige Energiesparfunktionen unterstützt. Denn ein Temperatur-Minimum bzw. -Maximum kann vom Hotel zentral definiert werden, um unnötiges Kühlen oder Heizen sowie Fehlbedienung zu verhindern.

Roundflow-Zwischendeckengeräte: flüsterleise und ohne Zugluft
In dem Empfangsbereich, den Verwaltungsbüros und dem Tagungsraum für bis zu 20 Personen sind neun DAIKIN Roundflow- Zwischendeckengeräte eingesetzt. Das Roundflow-Zwischendeckengerät deckt volle 360° eines Raumes ab – ohne tote Winkel, bei gleichmäßiger Luft- und Temperaturverteilung und Frischlufteinlass für bis zu 20 % der Luftmenge. Es garantiert zugluftfreien, flüsterleisen Betrieb und verfügt über vergrößerte Luftauslässe. Der teillastoptimierte Wärmetauscher sowie die effiziente Lüfter-Motoren des Roundflow-Zwischendeckengerätes reduzieren den Energieverbrauch.

Autor: Jens Griessl, Planungsberater, DAIKIN Airconditioning Germany GmbH

Tags: Referenzen

Sagen Sie's weiter